Um die Immobilie zu besichtigen, wird der Interessent aufgefordert eine Vorauszahlung zu leisten. Oft soll dies über einen Geldtransfer- oder Treuhandservice erfolgen. Es wird versprochen, dass dem Interessent nach erfolgter Zahlung ein Schlüssel zum Wohnobjekt übergeben oder geschickt wird. Die Korrespondenz findet häufig auf Englisch oder schlechtem Deutsch statt.

Wichtiger Hinweis:

Seriöse Anbieter werden vor der Besichtigung einer Immobilie grundsätzlich nicht auf die Zahlung von Geld bestehen. 
Sobald Sie in der Antwort auf Ihre Anfrage um eine Vorkassen-Zahlung gebeten werden, ist dies ein eindeutiges Indiz für einen Betrugsversuch.

ImmobilienScout24 empfiehlt, diese Zahlung in keinem Fall durchzufüren und den Anbieter unter Angabe der Scout-ID seines Objektes umgehend der Qualitätssicherung zu melden.