Um die Immobilie zu besichtigen, wird der Interessent aufgefordert eine Vorauszahlung zu leisten. Oft soll dies über einen Geldtransfer- oder Treuhandservice erfolgen. Es wird versprochen, dass dem Interessent nach erfolgter Zahlung ein Schlüssel zum Wohnobjekt übergeben oder geschickt wird. Die Korrespondenz findet häufig auf Englisch statt.

Wichtiger Hinweis:

Seriöse Anbieter werden vor der Besichtigung einer Immobilie grundsätzlich nicht auf die Zahlung von Geld bestehen. 
Sobald Sie in der Antwort auf Ihre Anfrage um eine Vorkassen-Zahlung gebeten werden, ist dies ein eindeutiges Indiz für einen Betrugsversuch.

ImmobilienScout24 empfiehlt, diese Zahlung in keinem Fall durchzufüren und den Anbieter unter Angabe der Scout-ID seines Objektes umgehend der Qualitätssicherung zu melden.